Archiv für Juli, 2004

Microsoft nutzt Weblog, um sich gegen Journalisten zur Wehr zu setzen

Frank Mihm, Pressesprecher Windows Server System von Microsoft Deutschland, kritisiert im Weblog IT-Frontal einen Artikel über Windows, der ursprünglich in der IT-Week erschienen ist. Interessant daran ist weniger der Stein des Anstoßes, sondern die Tatsache, dass sich hier ein Hersteller im Weblog eines bekannten Verlags gegen die Darstellung eines Journalisten wendet.

Weiterlesen »

Über Sinn und Unsinn von offenen Web-Standards

Mal wieder ist ein Kommentar viel zu lang geworden. Dieser Text ist als Antwort auf Wolfgang Sommerguts Beitrag "Fast die Hälfte der RSS-Feeds ist ungültig" zu verstehen.

Weiterlesen »

Die 62 beliebtesten Webseiten

Der Google-Pagerank einer Webseite ist ein Anhaltspunkt dafür, an welcher Stelle in der Trefferliste diese nach einer Suche bei Google erscheint. Seiten, die die maximal mögliche Punktzahl von 10 erreichen, sollten daher zu den beliebtesten im Internet gehören. 62 gibt es insgesamt davon. In Bezug auf die Zahl der Backlinks, also die externen Links, die auf eine Seite verweisen, kann es jedoch erhebliche Unterschiede geben. Das Ranking der Seiten mit Pagerank 10 wartet mit einigen Überraschungen auf.

Weiterlesen »

Online-Publishing wird profitabel

Die Netzzeitung zitiert eine neue Studie, nach der 65 Prozent der befragten europäischen Online-Verleger in 2004 mit schwarzen Zahlen rechnen. Verdient wird hauptsächlich mit Werbung und Paid Content.

Netzzeitung.de: Publizieren im Internet lohnt sich

Sir Tim Berners-Lee

Die Queen hat den Erfinder des World Wide Web zum Ritter geschlagen. Ob der tapfere Verfechter für offene Web-Standards den gleichen Erfolg mit seinem neuen Steckenpferd, dem Semantic Web, haben wird?

Intrusion Detection für Windows

Die Bedienung des bekannten Open Source Intrusion Detection Systems (IDS) Snort wird den meisten Windows-Anwendern zu umständlich sein. IDSCenter ist ein Frontend, das auf Snort aufsetzt und vor allem Neulingen den Umgang mit dem IDS erleichtert. Bei informIT findet man eine Kurzbeschreibung und erfährt darüber hinaus, dass sich ein IDS auch als Alarmsystem für Intraday-Trader eignet.

informIT: Detection Tools: IDS for Windows

Laptop-Sicherheit

Bei den InfosecWriters gibt es ein White Paper, das einige Tipps zur Absicherung von Windows-Laptops enthält. Der englischsprachige Text ist allgemein verständlich geschrieben. Er behandelt einige Trivialitäten, wie zum Beispiel, dass man besser Windows XP anstatt Windows 98 einsetzt, es sind aber auch anspruchsvollere Passagen dabei. Unter anderem wird beschrieben, welche Dienste man deaktivieren kann. Vieles ist übrigens auch für Desktop-Rechner zu empfehlen. Die folgenden Themen werden diskutiert:

Weiterlesen »

ISA Server 2004, VMware und ein paar Links

Zur Zeit teste ich die neueste Version des Firewall- und Proxy-Systems von Microsoft. Die Final ist jetzt verfügbar, eine Demo steht zum Download bereit. Der Vorgänger, ISA Server 2000, hatte so manche Macke, die ich bereits vor einiger Zeit in der Computerwoche beschrieben hatte.

Weiterlesen »

Sicherheitsportal für den Mittelstand

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, das Bundesministerium des Inneren und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik haben ein Portal für Computersicherheit ins Netz gestellt. Die Texte sind auch für Computerlaien verständlich und wenden sich primär an mittelständische Unternehmen.

Mittelstand sicher im Internet
Via danschaefer und KMU-Blog

Die Rückkehr des E-Books

So titelte ZDFheute vor einigen Tagen. Die Verkaufszahlen von E-Books steigen rasant an und auch in den Bibliotheken halten die elektronischen Schmöker jetzt Einzug. Freundlicherweise wird in dem Beitrag auch ein Projekt erwähnt, für das ich mitverantwortlich bin. Die Uni München bietet seit kurzem E-Books zur Ausleihe an. In Europa ist dieses Angebot bislang einmalig.

Weiterlesen »

Alle 5,8 Sekunden ein neues Weblog

David Sifry, Gründer und CEO von Technorati, hat diese Berechnung angestellt. Im Durchschnitt werden dort täglich 15.000 Blogs registriert. Drei Millionen sind es inzwischen insgesamt. Wer sich für die Entwicklung von Weblogs interessiert, sollte sich den Beitrag zu Gemüte führen.

Sifry’s Alerts: Technorati tracks 3 million blogs

Microsoft Community Blogs Portal

Vermutlich gibt es kaum eine Firma mit so vielen bloggenden Mitarbeitern. Jetzt hat Microsoft eine Suchoberfläche eingerichtet, die das Durchsuchen der Weblogs ermöglicht. Die Suche kann auf eine Kategorie und auf den Titel des Blogs beschränkt werden. Ein gemeinsamer RSS-Feed für alle Weblogs wird dort ebenfalls angeboten. Scheinbar ist dieser nicht identisch mit dem bereits seit einiger Zeit verfügbaren Feed im Microsoft Developer Network.

Microsofts Anti-Spam-Lösung: Intelligent Message Filter für Exchange 2003

Mein Beitrag über den Intelligent Message Filter (IMF) für Exchange 2003 ist jetzt auch in der Online-Ausgabe der Computerwoche erschienen. Ich habe dort die Funktionsweise, die Stärken und die Schwächen beschrieben. Wir setzen den Filter nun seit einigen Wochen ein. Die Erfahrungen, die wir dabei sammeln konnten, sind im Großen und Ganzen recht positiv.

Weiterlesen »

Domino wird gegenüber Exchange weiter an Boden verlieren

Zu diesem Schluss kommt die Radicati Group. Nach Ansicht des Marktforschungsunternehmens wird die Messaging-Lösung von IBM Lotus bis 2005 einen Marktanteil von 24 Prozent erreichen und danach soll es dann bergab bis auf 17 Prozent gehen. Microsoft Exchange wird nur moderat zulegen können. Von aktuell 31 Prozent soll bis 2008 der Marktanteil bis auf 33 Prozent steigen.

Weiterlesen »

WLAN-Sicherheit

Das Kapitel über WLAN-Sicherheit des kürzlich bei Cisco Press erschienenen Buchs Network Security First Step von Thomas M. Thomas kann jetzt als PDF-Datei heruntergeladen werden. Nach einer Einführung in die WLAN-Technologie werden die Risiken und die Vorgehensweise von Angreifern erläutert. Ein etwas zu kurz geratener Abschnitt geht auch auf die Frage ein, wie ein WLAN abgesichert werden kann.

White Paper zum Thema Incident Response von Microsoft

Unter Incident Response versteht man die Vorgehensweise bei Vorfällen, die die Computersicherheit betreffen. Es geht dabei um die Erkennung von sicherheitsproblematischen Ereignissen, die Art und Weise, wie darauf zu reagieren ist und wie kompromittierte Systeme wiederherzustellen sind. Das IT-Management von Microsoft hat einen 45 Seiten umfassenden Leitfaden zum Thema herausgegeben. Der Text ist nur in Englisch verfügbar.

Incident Response—Managing Security at Microsoft

Google-Pagerank per RSS

Bei persistent.info kann man ein Perl-Skript herunterladen, das für eine angebbare Website den Pagerank ermittelt und dann als RSS-Feed ausliefert. Ausprobiert habe ich es nicht.

Kostenloses E-Book zum Thema Windows-XP-Sicherheit

Der knapp 150 Seiten umfassende Text in englischer Sprache wendet sich vor allem an Systemverwalter. Herausgeber ist das National Institute of Standards and Technology (NIST). Eine kurze Inhaltsangabe gibt es bei Golem.