Archiv für Dezember, 2004

About.com ist größter Blogger-Arbeitgeber

Bislang bin ich davon ausgegangen, dass Weblogs Inc. das erfolgreichste Unternehmen in diesem Bereich ist. Beim ProBlogger erfährt man jedoch, dass About.com schon in ganz anderen Dimensionen operiert.

Weiterlesen »

Was das TIME Magazine 2004 über Blogger gelernt hat

Blogging Can Get You Fired – Bloggers Get Scoops Too – Bloggers Keep News Alive – Bloggers Can Be Titillating – Bloggers Make
Money – Most Bloggers Are Women – Candidates Love Blogs – Pets Have Blogs Too – Anyone Can Do It

Dass die meisten Blogger Frauen sind, ist mir bislang nicht aufgefallen. Das dürfte wohl daran liegen, dass ich nur IT-Blogs lese. Dennoch ist das für mich erstaunlich, da im Allgemeinen doch die Herren der Schöpfung das Internet dominieren. Dachte ich jedenfalls.

TIME: 10 Things We Learned About Blogs

Hauptproblem der Wikipedia ist nicht Authentizität, sondern Egomanie

Bei Technology Review ist ein interessanter Beitrag über Larry Sanger, einem der Gründer der Wikipedia, erschienen. Als Philosoph und Cartesianer ist er es gewöhnt, an der Authentizität von Informationen zu zweifeln. Da aber im Falle der Wikipedia so viele um die Objektivität eines Beitrags bemüht sind, muss man sich dort die geringsten Sorgen über den Wahrheitsgehalt machen. Einer der Gründe, weshalb Sanger bei der Wikipedia ausstieg, waren die "revert wars".

Weiterlesen »

Die 100 wichtigsten Unternehmen im digitalen Content Business

Die Zeitschrift EContent hat wie jedes Jahr 100 Unternehmen zusammengestellt, die sich durch besonders erfolgreiche Strategien im Geschäft mit digitalen Inhalten hervorgetan haben. Aus dem Bereich Blogging hat es Six Apart zum zweiten Mal in die Liste geschafft. Neu aufgenommen wurde Traction Software. Das Unternehmen mit gerade mal 8 Mitarbeitern stellt Weblog Software für Firmen her.

Süddeutsche Zeitung über Wikinews

Offenbar macht der Betatest der Wikinews die traditionellen Medien nervös. Vor ein paar Tagen erschien der Verriss beim Spiegel und heute legt die SZ mit einem allerdings wesentlich besseren Beitrag nach. Titus Arnu, der Verfasser, zeigt gleich im ersten Absatz, dass er sich wirklich mit dem Thema auseinandergesetzt hat:

Wenn Sie diesen Text lesen und er Ihnen nicht gefällt ja, dann schreiben Sie doch einfach selbst einen. Aber rechnen Sie damit, dass er immer wieder umgeschrieben, verbessert, gekürzt und womöglich gelöscht wird, falls er nicht auf breite Zustimmung stößt. Dieses Prinzip ist total modern und heißt Wikisophie.

Seine Kritik geht dann auch auf dieses neue Konzept des Nachrichtenschreibens
ein:

Weiterlesen »

Ranking der populärsten Programmiersprachen

Der TIOBE Programming Community Index soll ein Maß für die Popularität der gängigsten Programmiersprachen darstellen. Als Basis für die Rangliste dienen Suchanfragen bei Google und Yahoo! Da Google im letzten Monat die Zahl der indizierten Seiten verdoppelte, ergaben sich auch größere Veränderungen in der Rangfolge. So konnte etwa C Java von Platz 1 verdrängen. Interessant ist auch, dass C# zwei Plätze zurückfiel und nur noch auf Platz 10 landete.

TIOBE Programming Community Index for December 2004

Microsoft-Mitarbeiter wandern zu Goolge ab

Neulich hatte Wolfgang es noch prognostiziert und schon ist es passiert:

We lost some people who went to Google, who we didn’t want to lose

(Jim Allchin, group Vice President of the Windows platform division)

The Seattle Times: Try Google to find alums of Microsoft

Gartner prophezeit schlechte Zeiten für IT-Profis

Aufgrund des technischen Fortschritts wird laut Gartner in den nächsten 20 Jahren z.B. in den Bereichen Administration und Helpdesk die Hälfte aller Jobs wegfallen.

Ich halte solche langfristigen Prognosen für unseriös. Welcher Analyst hätte wohl vor 20 Jahren die Entwicklung des Internets und die Konsequenzen für die IT vorausgesagt? Hinzu kommt, dass der technische Fortschritt beschleunigt abläuft. Das heißt, dass das, was in den nächsten 20 Jahren passieren wird, in seiner Bedeutung vielleicht dem entspricht, was in den letzten 40 Jahren geschehen ist.

ZDNet.de: Gartner: Technischer Fortschritt bedroht IT-Jobs

Spiegel Online verreißt Wikinews

Frank Patalong, der Autor des Textes, begeht in dem Beitrag eine glatte Themaverfehlung. Schon die Überschrift "Und noch ein Blog" lässt erahnen, dass der "Profijournalist" recht wenig von der Thematik versteht. Im Beitrag geht es dann eigentlich auch nur darum, dass Blogger, bzw. die "Nachfahren der Homepagebastler", wie Patalong sie nennt, sicher keine ernst zu nehmende Konkurrenz für die "Profis" (wie Herrn Patalong) darstellen.

Weiterlesen »

cyDome ist laut Google die Nummer 1 bei den deutschsprachigen Team-Blogs

48 gemeinschaftliche Weblogs listet Google Directory. Sortiert nach Pageranks steht cyDome auf Platz 1. Aber wie wir inzwischen alle wissen, dient der Pagerank nur der Unterhaltung, vornehmlich wohl der von Bloggern, die nach jedem Backlink lechzen, um in der Google-Hierarchie wieder um eins nach oben zu rutschen. 😉

Weiterlesen »

Miss Digital World

MissDigitalWorld

So sieht sie aus, die schönste Frau aus Bits und Bytes. Mehr dazu gibt es bei Spiegel Online. Bluewin zeigt einige weitere Screenshots.

„Blog“ zum Wort des Jahres gekürt

Nein, natürlich nicht in good very old Germany. Merriam-Webster’s, das bekannte US-amerikanische Lexikon, hält es für das wichtigste Wort des Jahres 2004. Der Duden kennt das Wort noch nicht einmal.

SearchEngineJournal: Blog Declared Word of the Year

Laut Google dient die Pagerank-Anzeige nur zu Unterhaltungszwecken

The PageRank that is displayed in the Google Toolbar is for entertainment purposes only. Due to repeated attempts by hackers to access this data, Google updates the PageRank data very infrequently because is it not secure.

SearchEngineWatch: Google says: Toolbar PageRank is for entertainment purposes only

AdSense-Betrüger machen Google schwer zu schaffen

Googles Finanzchef George Reyes bemerkt dazu auf CNN/Money:

I think something has to be done about this really, really quickly, because I think, potentially, it threatens our business model

Weiterlesen »