Archiv für Juni, 2005

Linus Torvalds profiliert sich als Komiker

Dass Linus Torvalds ein begnadeter Kernelhacker ist, steht außer Frage. Offensichtlich verfügt er auch über einiges Talent als Komiker:
Weiterlesen »

Firefox ist für den Einsatz im Unternehmen ungeeignet

Zu diesem Schluss kommt Paul Thurrott, ein angesehner Windows-Experte. Sein Artikel in der Windows IT Pro über den Open-Source-Browser ist ausgesprochen positiv und er bezeichnet sich selbst sogar als begeisterten Firefox-Fan. Doch für den Einsatz im Unternehmen ist Firefox seiner Ansicht nach nicht geeignet:

For many companies, then, Firefox is simply a nonstarter.

Weiterlesen »

Microsofts RSS-Aggregator und die Geschichte Floridas

Unter http://www.start.com/3/ gibt es laut Mark Harrison eine neue Preview-Version von Microsofts Online-RSS-Reader. Scheinbar sollen nur RSS-Fans mit soliden Kenntnissen der amerikanischen Geschichte Zugang erhalten.
Weiterlesen »

MSN Südkorea wurde gehackt

Laut THE AGE hat Microsoft bestätigt, dass MSN Südkorea Hackern zum Opfer fiel. Die Site läuft mit IIS 6 und Windows Server 2003. Fehlende Patches waren nach Aussage von MSN Schuld an diesem peinlichen Vorfall. Das System wird allerdings von einem Dienstleister betrieben.
Weiterlesen »

Fortune-1000-Unternehmen bevorzugen IIS und ASP

Nach einer neuen Erhebung von Port80 Software setzen 43,6 Prozent aller Fortune-1000-Unternehmen ASP.NET beziehungsweise ASP ein, Java-Plattformen liegen mit 12,2 Prozent auf Platz 2 und auf dem dritten Platz folgt PHP mit 5,2 Prozent.
Weiterlesen »

Umfrage: Hat der Webbrowser Einfluss auf die Sicherheit?

Harris Interactive hat diese Umfrage im Auftrag von Opera durchgeführt. 51 Prozent beantworteten die Frage mit Ja. Inwieweit die Umfrage bei 2800 Befragten repräsentativ ist, ist allerdings fraglich.
Weiterlesen »

Skype jetzt auch mit Video

Video4Skype heißt das kostenlose Plug-in. Eigentlich war das überfällig. Schließlich bieten das alle gängigen IM-Clients schon seit Ewigkeiten. Übrigens, Skype ist ein schönes Beispiel dafür, dass ein Internet mit konkurrierenden Standards viel interessanter ist als ein langweiliger, standardisierter Einheitsbrei. SIP ist eine tolle Sache, aber die Konkurrenzsituation wird die Entwicklung beider Standards sicher schneller vorantreiben.