Bloggerin aus dem Irak für Journalisten-Preis nominiert

Die BBC hat eine Bloggerin aus dem Irak für den „Four’s Samuel Johnson Prize“ nominiert. Er wird Autoren verliehen, die herausragende Biographien oder Reportagen verfassen.

Unter dem Pseudonym Riverbend berichtet die junge Frau in ihrem Weblog Baghdad Burning seit Januar 2003 über den Krieg im Land.

Im Beitrag vom 18. März zieht sie ein ernüchterndes Fazit nach drei Jahren: kaum Strom, kaum Wasser, wegen der bedenklichen Sicherheitslage nur ab und zu Schulunterricht, keine Aussicht, dass sich die Lage in absehbarer Zeit bessert.

Weitere Blogs, die sich mit dem Irak-Krieg beschäftigen, sind unter Cyberjournalist zu finden.

Comments are closed.