Google ahmt Desktop Sidebar nach

Wenn ich mir die Screenshots auf Golem so ansehe, dann erinnert doch vieles bei der neuen Version von Google Desktop an die Desktop Sidebar, eines meiner Lieblingstools. Mir tun die Entwickler der Desktop Sidebar fast Leid, denn den Beifall für diese grandiose Idee werden jetzt nicht sie, sondern Google einheimsen.

Google DesktopAußerdem wird es schwierig sein, sich gegen den Suchmaschinengiganten durchzusetzen. Momentan sehe ich noch keine Vorteile von Google Desktop Search gegenüber der Desktop Sidebar, weshalb ich vorerst vermutlich nicht wechseln werde.

Die Desktop-Suche bringt mir persönlich nichts. Ich hatte Google Desktop Search vor einiger Zeit installiert, es zwei oder drei Mal verwendet und dann das Tool ganz einfach vergessen.

Obwohl ich ohne Zweifel ein „heavy PC user“ bin, suche ich nur höchst selten auf meinem PC nach Textdateien. In der Regel weiß ich ganz einfach, wo ich meine Dateien abgelegt habe. Deshalb ist für mich das Trara, das um die Desktop-Suche in letzter Zeit gemacht wird, nicht so ganz nachvollziehbar.

Eine gute Zusammenfassung der Features von Google Desktop gibt es auch bei der Computerwoche.

5 Kommentare

  1. Kommentar von bob am 22.08.05 22:10:

    Naja, nicht alles was Daten untereinander in verschiedenen Kathegorien anordnet ist gleich ein Plagiat.

  2. Kommentar von Michael Pietroforte am 22.08.05 22:49:

    Ja sicherlich. Und nicht jede Nachahmung ist ein Plagiat.

  3. Kommentar von feuman am 23.08.05 10:25:

    Das ist ziemlich Kurzssichtig. Was ist mit Netzlaufwerken, auf denen ich nicht mal ahnen kann was dort alles rumschlummert… Natürlich ist eine Desktopsuche nichts für Omi, was nur hin und wieder Emails anguggt. Aber mir hat die Email, Dateien, Netzlaufwerk und Internetübergreifende Suche schon enorme Zeitersprarnisse gebracht. Und das kostenlos…

  4. Trackback von WWWorker - Sascha Carlin am 23.08.05 12:12:

    Desktop Sidebar und Googles Instant Messenger

    Vielen Dank, Michael, für Deinen Hinweis auf die Desktop Sidebar! Ein klasse Tool, unaufdringlich und funktional. Die Desktop Sidebar passt wunderbar auf meinen virtuellen Schreibtisch (JPEG, ca. 200kb) und fügt sich prima neben den ObjectDocks ein. …

  5. Kommentar von Michael Pietroforte am 23.08.05 20:16:

    @feumann
    Das war eigentlich nur eine Beschreibung meines eigenen Nutzerverhaltens. Für den ein oder anderen mag das ja eine nützliche Sache sein. Eine andere Frage ist, ob die Desktop-Suche tatsächlich ein so genanntes Killer-Feature ist. Da habe ich schon auch meine Zweifel. Gute Desktop-Such-Tools gab es schon vor Google Desktop Search. Bislang hatte sich dafür kaum jemand interessiert.