Medienmogul Burda sieht Zeitungen in einer strukturellen Krise

Den Tageszeitungen (auf Papier) prognostiziert Hubert Burda keine guten Zukunftschancen. Selbst wenn die Konjunktur wieder anzieht, sei kaum mit einer Verbesserung der momentanen Situation zu rechnen. Auch ins Fernsehen würde er nicht mehr investieren. Schuld an allem ist das Internet.

Diese These ist freilich nicht neu. Während der Dotcom-Phase waren solche Töne häufiger zu hören. Als dann die große Blase platzte, fühlten sich all jene bestätigt, die nicht an die Mär vom Internet dem alles verschlingenden Medienmoloch glauben wollten.

Konservative Verleger klopften sich auf die Schulter, stellte sich doch wie vorhergesehen das gute alte Papier und nicht die Bits und Bytes als der bessere Träger für Nachrichten heraus. Wie groß muss da jetzt die Enttäuschung sein, wo das Papiersterben in den Medien fortschreitet, während Online-Publikationen immer besser gedeihen.

Netzzeitung: Burda favorisiert das Internet

siehe auch:
Netzzeitung: Publizieren im Internet lohnt sich

4 Kommentare

  1. Kommentar von Media-blog am 1.08.04 14:17:

    LOL jaja das böse Internet :), aber ist klar, was soll ich mir eine Tageszeitung kaufen, deren Inhalte eh viele Stunden alt ist und auch noch kostenpflichtig ist…

    Da setzte ich doch lieber auf informative aktuelle RSS Feeds von Blogs :).

  2. Kommentar von Wolfgang Miedl am 2.08.04 09:13:

    Dann gibt’s ja für Burda doch noch ein Happy End. Burda hatte ja schon Mitte der 90er gigantische Summen in unzählige Internet-Projekte gepumpt – und dabei viel Geld verloren. Man denke nur an Europe Online oder Special-Interest-Sites wie Health Online Service.

  3. Kommentar von Klaus Eck am 2.08.04 10:43:

    Eine vergleichbare Diskussion gibt es zurzeit in den USA: Können nicht sogar Weblogs Printpublikationen ersetzen oder zumindest in Teilen überflüssig machen?

    >> http://www.cydome.de/klauseck/archives/000594.shtml#more

  4. Trackback von Mediablog Kino DVD Movies CDs am 1.08.04 14:22:

    Das böse Internet gefährdet Zeitungen

    Hubert Burda, prognostiziert keine guten Zukunftschancen für TAgeszeitungen.
    Schuld ist vorallem das Internet.
    Medienmogul Burda sieht Zeitungen in einer strukturellen KriseJaja das böse Interne…