Microsoft und SAP haben über Fusion verhandelt

Microsoft bestätigt, dass es vor einigen Monaten Verhandlungen mit SAP über eine mögliche Fusion gab. Das Vorhaben sei aber aufgrund der zu erwartenden Komplexität aufgegeben worden. Weitere Gespräche sind offenbar nicht geplant. Allerdings hat man vereinbart, künftig die Zusammenarbeit in den Bereichen Web Services und Kreuzlizenzierung von Patenten zu intensivieren.

3 Kommentare

  1. Kommentar von Jim am 7.06.04 22:52:

    SAP ist ein altes „Steckenpferd“ von MS. Seit über zehn Jahren versucht MS eine Kooperation mit SAP. Mit wechseldem Erfolg. Ein kleines Katz- und Mausspiel. Man weiss nie, wie Ernst es den beiden dabei ist. Immerhin bringt es immer wieder den beiden einige Öffentlichkeit von Zeit zu Zeit. Wobei die Liebe“ von MS zu SAP etwas grösser ist als umgekehrt.

    Sagen wir mal: Es ist ein halbplatonischer „Flirt“ … ;))

    Anmerkung: In den USA ist die Kombination SAP auf Windows schon die gängige führende. Ausserhalb Amerikas ist sie eher die Ausnahme. Interessant ist dabei auch der Balanceakt von SAP zwischen der „Java-Welt“ und „Dot Net“ von MS.

  2. Kommentar von Wolfgang Miedl am 7.06.04 23:28:

    Was heißt „Ausserhalb Amerikas ist sie eher die Ausnahme“. Gibt’s dazu eigentlich halbwegs zuverlässige Zahlen? Würde mich interessieren. Ich kenne einige größere Firmen in D, die SAP auf Windows fahren, das ist aber natürlich keinesfalls repräsentativ.

    Zumindest was die Neuinstallationen betrifft, sollen 60% auf Windows laufen – sagt Accenture (http://www.accenture.com/xd/xd.asp?it=enweb&xd=services%5Cmicrosoft%5Cmicr_sap.xml)

  3. Kommentar von Michael Pietroforte am 8.06.04 18:36:

    Jim, fragt sich nur, ob solche Nachrichten für Microsoft nicht eher eine negative Öffentlichkeit bringen. Gerade in Europa ist die Angst vor der Allmacht Microsofts inzwischen so weit verbreitet, dass ein Zustandekommen dieses Deals dem Gesamtgeschäft aufgrund der negativen Publicity vermutlich mehr geschadet als genützt hätte.