Google Desktop, ein nützliches Tool für Bill Gates

Siegfried Hirsch hat auf IT Frontal einen wirklich lesenswerten Erfahrungsbericht über Google Dekstop verfasst. In einem Punkt muss ich Herrn Hirsch allerdings widersprechen.

Weiterlesen »

Eigentlich ist der Google Pagerank ziemlich nutzlos

Bei populären Produktnamen landet eigentlich meist der Hersteller auf Platz 1 der Google-Trefferliste. Googelt man jedoch nach „AdSense“, kommt der Hausherr, also Google selbst, nur auf Platz 2. Das gilt allerdings nur für Google Deutschland.

Weiterlesen »

Bessere Verdienstmöglichkeiten mit YPN als mit AdSense?

Auf work boxers wird berichtet, dass mit dem Yahoo! Publisher Network (YPN) wesentlich mehr zu verdienen ist als mit Googles AdSense. Im August soll YPN im Vergleich zu AdSense 1112 Prozent mehr eingebracht haben.

Weiterlesen »

Neue AdSense-Features

Das interessanteste neue Feature ist das so genannte Section Targeting. Damit kann man die Bedeutung bestimmter Bereiche auf einer Webseite für die Auswahl der Werbeeinblendungen hervorheben oder vermindern.

Weiterlesen »

Corporate Blog und Pressemitteilung – was ist der Unterschied?

Vergleicht man Googles Pressemitteilung zum neuen Google Desktop mit den entsprechend Blog Post, dann muss man zu dem Schluss kommen, dass es im Grunde keinen Unterschied gibt. Ach ja, doch, die Pressemittelung ist wesentlich ausführlicher. Dass Corporate Blogging auch anders funktionieren kann, sieht man bei den Microsoft Blogs oder auch im Yahoo! Search Blog.

Weiterlesen »

Internet Explorer 7 und das Ende von RSS

Die InfoWorld berichtet über eine Demo des Web-feed-Features im IE7, die Microsoft auf dem Blog Business Summit in San Francisco vorgeführt hat. Interessant fand ich dabei, dass nicht nur RSS feeds als Web feeds in Frage kommen, sondern es scheinbar auch möglich sein soll, von einer Webseite eine Art Feed zu generieren.

Weiterlesen »

Google ahmt Desktop Sidebar nach

Wenn ich mir die Screenshots auf Golem so ansehe, dann erinnert doch vieles bei der neuen Version von Google Desktop an die Desktop Sidebar, eines meiner Lieblingstools. Mir tun die Entwickler der Desktop Sidebar fast Leid, denn den Beifall für diese grandiose Idee werden jetzt nicht sie, sondern Google einheimsen.

Weiterlesen »

Neues Lizenzmodell für Movable Type 3.2

Mena weist in einem Blog-Post bei Six Apart darauf hin, dass bei Movable Type 3.2 nun wieder die freie Nutzung einer unbeschränkten Zahl von Weblogs möglich sein wird. Als Grund gibt sie das gute Multi-Blog-Management an. In dessen Genuss sollen jetzt wieder alle Nutzer kommen:

A lot of the rationale behind this was that the multiple weblog management is so good in 3.2, that we didn’t want to have the limit anymore.

Das ist natürlich eine gute Sache. Schade finde ich nur, dass man in einem Corporate Blog nicht einfach Klartext spricht.

Weiterlesen »

Movable Type 3.2

Bei der InfoWorld gibt es einen Beitrag über Movable Type 3.2, das kurz vor der Fertigstellung steht. Hört sich recht interessant an.

InfoWorld: Moveable Type blog tool to get a face lift

Interview mit About-CEO Scott Meyer

Paidcontent.org hat ein Interview mit dem Boss von About geführt. About gehört zu den populärsten Sites im Web. 475 so genannte Guides geben dort in diversen Channels praktische Tipps zu den verschiedensten Themen. Die Channels erinnern dabei ein wenig an Weblogs. Das Interview liegt als MP3 vor, eine Zusammenfassung ist auch als Text verfügbar. Es geht um Design, Content, künftige Investitionen und Weblogs.

wordpress.com: Konkurrenz für TypePad

Medienpraxis.ch berichtet, dass unter wordpress.com ein Weblog-Dienst aufgezogen wird, der an das Modell von TypePad erinnert.

Das ist ein Test mit BlogDesk für WordPress

BlogDesk ist einer neuer Blog-Client für WordPress. Das sieht alles schon sehr viel versprechend aus.

Weiterlesen »

WordPress 1.5.2 wurde stillschweigend ausgetauscht

Scheinbar wurde die aktuelle Version 1.5.2 von WordPress heimlich durch eine fehlerbereinigte Version ersetzt. Jürgen Kreileder weist in einem Kommentar darauf hin. (Besten Dank!) Offenbar enthielt das ursprüngliche Update noch eine Sicherheitslücke.

Weiterlesen »

Mit Microsoft Word bei Google bloggen

Bei Blogger, Googles Weblog-Dienst, kann man jetzt Word als Blog-Client nutzen. Das ist sicher eine tolle Sache. Eigentlich sollte man erwarten, dass man bei Microsoft zuerst auf diese Idee kommt. Oder geht das auch bei MSN Spaces? Ich habe jedenfalls noch nichts davon gehört.

Weiterlesen »

Adobe Blogs

Adobe betreibt jetzt ein Team-Weblog. Derzeit bloggen dort sieben Adobe-Mitarbeiter. Scheinbar hat man dort verstanden, wie Weblogs funktionieren. Kommentare sind erlaubt und zumindest teilweise auch Trackbacks.

Neues Weblog von Google zum Thema AdSense

Google betreibt seit ein paar Tagen ein Weblog zum Thema AdSense. Ob allerdings eine Site, die weder Kommentare noch Trackbacks erlaubt, die Bezeichnung Weblog verdient, ist eine andere Frage. An einem Dialog mit der Blogosphere hat man scheinbar kein allzu großes Interesse.

Weiterlesen »

Unfangreiche Liste von freien Bookmark-Managern

Mehr als 50 Bookmark-Manager enthält die Liste.

Nur elf Prozent aller Blog-Leser nutzen RSS

Und 66 Prozent wissen noch nicht mal, was RSS überhaupt ist. Das hat Nielsen/NetRatings herausgefunden. Mich haben diese Zahlen schon ziemlich überrascht. Eigentlich geht man ja davon aus, dass Blogs hauptsächlich von Bloggern gelesen werden. Und nutzen die nicht alle RSS? Interessant ist auch, dass mehr als die Hälfte der RSS-Nutzer Online-Aggregatoren verwenden.

Scheitert Microsoft mit MSN Filter aufgrund von mangelender Fairness?

Wolfgang Sommergut vertritt die Auffassung, dass MSN Filter und Unternehmungen, die mit ähnlichen Konzepten arbeiten, nur geringe Aussicht auf Erfolg haben. Als Grund nennt er die mangelnde Fairness, die solchen Modellen häufig zugrunde liegt. Ich glaube, dass Fairness größtenteils im Web nur eine untergeordnete Rolle spielt (leider) und dass hier für den Erfolg oder Misserfolg von Geschäftsmodellen andere Faktoren von Bedeutung sind.

Weiterlesen »

Politiker können nicht bloggen

Bei der Deutschen Welle gibt es einen interessanten Artikel über Politiker-Blogs von Nico Lumma. Er schreibt:

Überhaupt hat man bei vielen Politiker-Blogs den Eindruck, hier befindet sich jemand in seiner eigenen Blase. Es wird wenig zitiert, es wird nicht auf andere Blogs eingegangen, und letztendlich wird das, was Blogs spannend macht, nämlich die Vernetzung und das Führen einer Diskussion über die Grenzen des eigenen Weblogs hinweg, gar nicht umgesetzt.

Weiterlesen »