Sind Online-Journalisten Tagelöhner?

Wer wissen möchte, was Online-Journalisten heutzutage verdienen, sollte einen interessanten Artikel bei pressetext.de lesen.

Kenner der Branche sprechen bereits von Journalisten als Tagelöhnern, entsprechend der allgemein schlechten Finanzsituation bei Online-Medien.

Wie müsste man eigentlich Blogger bezeichnen, wenn Online-Journalisten Tagelöhner sind? Die schnell wachsende Zahl an Bloggern könnte die Situation vielleicht noch verschlechtern. Aber so schlimm wie bei wallstreet:online wird es schon nicht kommen:

Bei Wallstreet:online etwa zahlen die zuliefernden Redakteure dafür, dass sie publizieren dürfen.

Ok, die Leute verdienen ihr Geld anderweitig. Klingt irgendwie ein wenig nach dem Open-Source-Geschäftsmodell, oder?

pressetext.de: Online-Journalismus weiter brotlose Kunst

Comments are closed.