Spammen für Anfänger

Auf intern.de ist ein interessanter Beitrag erschienen, in dem die Geschichte eines niederländischen Spammers erzählt wird. In fünf Tagen verschickte er 250.000 Spams und fand damit 64 Dumme, die ihm einen Umsatz von 1.280 Euro bescherten. Mehr als die Hälfte davon ging allerdings für die Kosten drauf und dem Fiskus will er auch noch einen Anteil zukommen lassen. Der eifrige Mail-Versender ist aber offenbar nur ein kleiner Fisch. Die Großen der Branche dürften bessere Margen einfahren.

intern.de: Aus dem Leben eines Spammers

Comments are closed.