Umfrage: Hat der Webbrowser Einfluss auf die Sicherheit?

Harris Interactive hat diese Umfrage im Auftrag von Opera durchgeführt. 51 Prozent beantworteten die Frage mit Ja. Inwieweit die Umfrage bei 2800 Befragten repräsentativ ist, ist allerdings fraglich.

Bei diesem hohen Prozentsatz müssten eigentlich wesentlich mehr Surfer auf Alternativbrowser umsteigen. Nachdem sich Firefox in Sachen Sicherheit in letzter Zeit auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat, wäre jetzt eigentlich Opera die erste Wahl für Sicherheitsfreaks.

Ansonsten denke ich nach wie vor, dass die Panikmache in den Medien in dieser Sache keiner wissenschaftlichen Untersuchung standhalten würde. Die Zahl der Websites, die Malware enthalten, dürfte so gering sein, dass die Wahrscheinlichkeit sich beim gewöhnlichen Surfen etwas einzufangen, relativ gering ist.

Was anderes ist es natürlich, wenn man sich häufiger auf nicht vertrauenswürdigen Sites herumtreibt. Ich benutze übrigens seit jeher Opera, wenn ich mal eine entsprechende Seite ansurfe. Nicht weil ich glaube, dass man bei Opera besser programmieren kann, sondern weil der Marktanteil des Browsers so gering ist. So beschäftigen sich sehr viel weniger Hacker und Cracker mit diesem Browser und zweifelsohne vorhandene Sicherheitslücken werden nicht aufgedeckt bzw. verbreiten sich nach ihrer Entdeckung nur langsam im Internet.

WindowsITPro: Does Web Browser Choice Affect Security?

Comments are closed.