Werbung in RSS-Feeds auf dem Vormarsch

Vor ein paar Tagen wurde auf Nanopublishing berichtet, dass Dan Rosensweig, COO von Yahoo!, auf der Web 2.0 Konferenz verkündete, dass Overture künftig Werbung für RSS-Feeds anbieten will. Und bei Micro Persuasion wird heute auf RSSAds verwiesen, wo der Name Programm ist:

RSSAds is an ad network that will provide a full-service outsourced ad bureau that makes it easy to buy and sell ads in RSS feeds, including technical integration, publisher approval process, and payments. We are currently signing up publishers to be a part of our ad network.

Werbung im RSS-Feed macht vor allem für jene Anbieter Sinn, die den vollständigen Inhalt bereits im Feed zur Verfügung stellen wollen. Gerade für Weblogs, die häufig nur kurze Beiträge bieten, könnte dies von Interesse sein.

Man läuft dabei natürlich immer Gefahr, dass einem ein paar Prinzipienreiter von der Stange springen. Ich gehe allerdings davon aus, dass wir uns früher oder später alle an Werbung in RSS-Feeds gewöhnen werden.

Im Gegensatz zu Radio und Fernsehen, wo man der Reklame nicht so einfach aus dem Weg gehen kann, ist es in einem textbezogenen Medium viel einfacher, die Offerten zu ignorieren. Insofern ist meines Erachtens Werbung in RSS-Feeds weit weniger störend.

1 Kommentar

  1. Trackback von Sascha Carlins Linkdump am 13.10.04 22:16:

    This page has been linkdumped

    Sascha Carlin thought this page could be useful, so he sent it to his linkdump.