Wie wird man seinen Google Pagerank wieder los?

Das scheint gar nicht so einfach zu sein. Die Betreiber anderer Websites zu bitten, die Links wieder zu entfernen, wäre eine Möglichkeit. Das schlägt man bei webproworld vor. Allerdings könnte das vielleicht etwas aufwändig werden. Aber warum sollte man sich an einem guten Pagerank stören? Dafür gibt es schon Gründe.

Ein gewisser tazg101 hat z.B. viel Arbeit in eine Website gesteckt und ärgert sich jetzt darüber, dass der Inhaber der Domain scheinbar ungerechtfertigterweise davon profitiert.

Es gibt aber durchaus auch einen vernünftigen Grund. Wer keinen Wert auf Google-Querschläger legt, könnte daran interessiert sein, seinen Pagerank zu vermindern. Als Google-Querschläger bezeichne ich Pageviews, die auf eine Google-Suchanfrage zurückzuführen sind, der Besucher aber drei Sekunden nach dem Seitenaufbau auf den Back-Button klickt.

Diese Zugriffe erzeugen nur Traffic und bringen dem Sitebetreiber unter Umständen überhaupt nichts. Das wäre z.B. dann der Fall, wenn die Inhalte eigentlich nur für eine kleine Gruppe von Insidern gedacht sind.

2 Kommentare

  1. Kommentar von Sascha am 27.10.04 02:46:

    Vor ein paar Wochen habe ich genau das unbeabsichtigt getan. Im META-Tag im Header der Index-Seite meines Blogs habe ich „noindex,follow“ definiert – mit war die Index-Seite aus Google entfernt und ohne PR.

  2. Kommentar von Michael Pietroforte am 27.10.04 08:07:

    Um Suchmaschinen von der Indizierung einer Site abzuhalten, gibt es viele Möglichkeiten (robots.txt, spezielle Skripte). Das war aber nicht das Problem. tazg101 wollte ja nur erreichen, dass der Pagerank niedriger wird. Die Site sollte vermutlich aber weiterhin bei Google gelistet werden.