Weblogs im Guerrilla Marketing-Einsatz

Corporate Weblogs spielen im segmentierten Medienumfeld eine immer größere Rolle. Noch in den USA, aber vielleicht auch bald bei uns. Sie eignen sich einfach sehr gut dazu, die eigenen Unternehmensbotschaften zu platzieren. Deshalb schreibt die Business Week ganz richtig:

"In an era of fragmented media, with companies struggling to get their message out any which way, blogs are becoming a kind of undercover megaphone. One way to think of them is as the latest guerrilla marketing tool, a new kind of brand bait."


Verfasst von: klauseck am 23.06.04, 13:12
Trackbacks
Die Businessweek schreibt über Blogging With The Boss's Blessing und die Möglichkeit, eine veränderte Unternehmenskommunikation via Weblogs zu nutzen, damit eine persönlicher...
Ping von: blogosfear.org, am 23.06.04, 14:01
Titel: Blogs als Unternehmenssprachrohr
Kommentare

Letztlich kommt es natürlich auch auf die Zahl der Mitarbeiter in einem Unternehmen an. In großen Konzernen gelten andere Spielregeln als in KMUs. Es kommt wohl sehr darauf an, dass sich die jeweils herrschende Kommunikationspolitik einer Firma auch im Weblog niederschlägt. Free and easy sind längst nicht alle Unternehmensweblogs, das müssen sie auch gar nicht sein. Ein Business Weblog ist nicht cool, sondern erfüllt entweder seinen Zweck für die Unternehmensstrategie oder es findet überhaupt nicht statt.


Verfasst von: Klaus Eck am 23.06.04, 17:39
cyDome Startseite
Über Klaus Eck


Wer ist Klaus Eck?
Impressum
Home
Kategorien
Content
E-Mail-Marketing
Firmenstrategien
Messaging
Netzwerke
RSS
Sicherheit
Social Software
Spam
Suchmaschinen
Telekommunikation
Web-Browser
Weblogs
Archiv
Dezember 2004
November 2004
Oktober 2004
September 2004
August 2004
Juli 2004
Juni 2004
Mai 2004
April 2004
März 2004
Februar 2004
Januar 2004
Dezember 2003
Links
econcon
Corante
Content Bizz
Eck.Punkte.log
Paidcontent.org
Lockergnome's RSS Resource
RSS Verzeichnis