Beiträge von Juli 2004

IT-Konzerne setzen auf Weblogs

IT-Konzerne wie Microsoft, IBM und andere entdecken die Weblogs immer mehr als interessante Kommunikationsplattform für sich. Längst sind die Blogs für sie keine technische Spielerei mehr, sondern eher eine "enterprise goldmine", so heißt es in dem spannenden Internet.com-Artikel "IT Heavies Lifting Dollars For Blogs" von Michael Singer.

Verfasst von klauseck am 28.07.04, 20:15 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (3)

Kaugummis und Marlboros im Netz

Journalistische Weblogs sind wie Kaugummis und Marlboros, meint Zeit-Redakteur Jochen Bittner über den Trend, der wieder einmal aus den USA stammt. Einige Journalisten beklagen die mangelnde Qualität der Weblogbeiträge und sehen darin eine Gefahr für die klassischen Medien, so heißt es in einem durchaus lesenswerten Online-Journalismus-Dossier.

Weiterlesen: Kaugummis und Marlboros im Netz
Verfasst von klauseck am 27.07.04, 20:54 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (2)

Zypries zu Softwarepatenten und DRM

Die Justizministerin Renate Zypries und Ministerialdirektor Elmar Hucko gaben der C't ein Interview zu den viel diskutierten Themenkomplexen Softwarepatente und Urheberrecht in der Informationsgesellschaft. In beiden Bereichen stehen ja heftig umstrittene Gesetzgebungsvorhaben kurz vor der Vollendung.

Weiterlesen: Zypries zu Softwarepatenten und DRM
Verfasst von klauseck am 26.07.04, 20:45 | Permalink | Kommentare (0)

Technisierung fürs Gefühl

Neuerdings sind Digitalkameras mit einer Auflösung von bis zu 14 Megapixeln im Handel erhältlich. Experten halten diese Entwicklungen in der neuen schönen Digitalwelt für völlig absurd, weil sie dem Normalanwender wenig bringen.

Weiterlesen: Technisierung fürs Gefühl
Verfasst von klauseck am 25.07.04, 15:09 | Permalink | Kommentare (4)

Business Weblogs statt Zeitschriften?

Die Reichweite der IT-Zeitschriften ist im Vergleich zur Dot.Com-Hype-Ära erheblich zurückgegangen. Nur noch wenige Printtitel beschäftigen sich heute mit dem Thema Internet. Desto mehr stellt sich mir die Frage, ob nicht Business Weblogs oder andere Online-Publishing-Angebote längst ihre Rolle in kleinen segmentierten Märkten übernommen haben.

Weiterlesen: Business Weblogs statt Zeitschriften?
Verfasst von klauseck am 22.07.04, 20:41 | Permalink | Kommentare (0)

Wir sind die fünfte Gewalt

Die Debatte um Journalismus und Weblogs geht weiter und findet einen interessanten Schluss. Zumindest in einem Artikel von Petra Steinberger in der Süddeutschen Zeitung. Demnach sind Blogger in gewisser Weise sogar eine Ordnungsmacht geworden:

"Blogs ordnen die Welt für uns ein; für jede Aussage gibt es eine Antwort irgendwo da draußen, jedes Argument wird irgendwo zerlegt und neu zusammengesetzt."
Weiterlesen: Wir sind die fünfte Gewalt
Verfasst von klauseck am 19.07.04, 22:06 | Permalink | Kommentare (2) | TrackBack (2)

Brigitte setzt auf E-Paper

Immer mehr Verlagshäuser bieten elektronische Versionen ihrer Zeitschriften an. Jetzt gibt es auch das Frauenmagazin Brigitte aus dem Verlag Gruner + Jahr als E-Paper zum Download. Dazu setzt Brigitte auf eine Lösung des Technologieanbieters Newsstand.

brigitte.jpg

Verfasst von klauseck am 16.07.04, 18:06 | Permalink | Kommentare (0)

"Munich Mobile Music Conference" am 16. Juli

Auf der Munich Mobile Music Conference können sich Interessenten am Freitag über die neuesten Trends im Mobile Business informieren. Mobile Music ist "en vogue". Die Mobilfunkbetreiber haben das Thema zwar schon vor langer Zeit für sich entdeckt. Doch in letzter Zeit zeigt sich der Markt mit neuen Produktinnovationen.

Weiterlesen: "Munich Mobile Music Conference" am 16. Juli
Verfasst von klauseck am 15.07.04, 16:03 | Permalink | Kommentare (0)

Verlage schöpfen das B2B-Potenzial des Internets nicht aus

Deutschsprachige Publikumsverlage vernachlässigen ihre Businesskunden im Internet. Zu diesem Ergebnis kommt die B2B-Studie „Publikumsverlage im Internet“, die die Hamburger Unternehmensberatung Heinold, Spiller & Partner in Zusammenarbeit mit der Münchner Content Business Agentur econcon erstellt hat. In der empirischen Untersuchung wurde analysiert, was Buchverlage ihren Businesszielgruppen bieten.

Weiterlesen: Verlage schöpfen das B2B-Potenzial des Internets nicht aus
Verfasst von klauseck am 15.07.04, 14:26 | Permalink | Kommentare (0)

Spam versus E-Mail-Marketing

"Als vor 30 Jahren die E-Mail erfunden wurde, da dachte noch keiner an Werbung. Heute beherrschen Angebote für Viagra & Co., gefälschte Virenwarnungen und rechtsradikale Parolen weite Teile des Mailverkehrs. Warum wir alle Spam bekommen, warum wir uns so sehr darüber ärgern, warum trotzdem erlaubtes E-Mail-Marketing so erfolgreich ist und wie die Idee der erlaubten Werbung heute schon das Marketing verändert", ...

Weiterlesen: Spam versus E-Mail-Marketing
Verfasst von klauseck am 12.07.04, 20:53 | Permalink | Kommentare (0)

Deutsche Blogverweigerer

Die Blog-Unlust der deutschsprachigen Netzbewohner war sicherlich ein Thema auf dem Wiener Weblog-Kongress Blog Talk 2.0. Dafür gab es laut heute.t-online viele Erklärungen. Darunter folgende: "Viele Deutsche leiden unter versteckten Minderwertigkeitskomplexen. Die denken: Wer interessiert sich schon für meine Meinung." Ganz so weit wie heute.t-online.de würde ich jedoch dennoch nicht gehen. Dort heißt es: "Deutschland ist Blog-freie Zone". Die Wachstumsraten der deutschen Weblogs sind so schlecht nun auch wieder nicht. (via Webpropaganda)

Weiterlesen: Deutsche Blogverweigerer
Verfasst von klauseck am 11.07.04, 17:19 | Permalink | Kommentare (3)

Blogparade: die Vierte

Ob es sich tatsächlich um die "führenden" Blogs im deutschsprachigen Raum handelt, das sei dahingestellt. Dennoch durchaus lesenswert, um einen ersten Eindruck von der Entwicklung der hiesigen Blogosphere zu erhalten: die Blogparade Nr. 4 bei MEX. Dabei ist es interessant zu sehen, wie sich die einzelnen Weblogs in den vergangenen Monaten entwickelt haben.

Verfasst von klauseck am 07.07.04, 23:44 | Permalink | Kommentare (0)

Six Apart auf dem Münchner Online-Stammtisch

Auf dem Münchner Bloggertreffen waren gestern Abend auch der US-Gründer von Six Apart Ben Trott sowie seine europäischen Vertreter Loic le Meur und Heiko Hebig zu Besuch. Sie nahmen im Anschluss am BlogTalk 2.0 in Wien am IT- und Medien-Stammtisch des FIWM teil.

Weiterlesen: Six Apart auf dem Münchner Online-Stammtisch
Verfasst von klauseck am 07.07.04, 22:43 | Permalink | Kommentare (1)

Wie mächtig ist Google wirklich?

Access über alles: Wird der Zugang zu Informationen wichtiger als die Information selbst? Verliert der Besitz von Informationen, z.B. in Form von Büchern, an Stellenwert gegenüber einer ständig verfügbaren Zugangsmöglichkeit? Und wohin wandern dann die Werbeeinnahmen? Der kometenhafte Aufstieg von Portalen wie Google wirft Fragen auf, die auch Verlage existenziell betreffen.

Weiterlesen: Wie mächtig ist Google wirklich?
Verfasst von klauseck am 07.07.04, 13:03 | Permalink | Kommentare (4)

Copy and Paste: BlogTalk 2.0

Die Bloggerszene trifft sich zurzeit in Wien auf dem BlogTalk 2.0. Leider konnte ich nicht selbst daran teilnehmen. Zum Glück gibt es auch noch virtuelle Möglichkeiten, am BlogTalk zu partizipieren. Einige Eindrücke vermitteln folgende Beiträge und Fotos:

>> Der Standard: "Weblogs": Konferenz zu Internettagebüchern in Wien
>> Heise: Bloggerszene trifft sich in Wien
>> Welche Blogger sind eigentlich in Wien dabei
>> Joi Ito: BlogTalkViennaNotes

>> Direkt aus Wien:

>> Sinus Weblog
>> Schockwellenreiter
>> smi writing
>> eWerx: BlogWalk 3.0: Networks Networking
>> adplusplus
>> Sum of my Parts
>> Netzbuch: Blogs, Flogs und Vogs
>> Fotos von Bjoern Ognibeni im Weblog The Site-9 Weblog

Weiterlesen: Copy and Paste: BlogTalk 2.0
Verfasst von klauseck am 05.07.04, 17:52 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (1)

Was ist eigentlich ein Weblog?

"Fragen Sie bloß nicht nach Weblogs", meint Konstantin Klein in seinem Deutsche-Welle-Beitrag zum Phänomen Blogging. Denn es gibt die unterschiedlichsten Antworten darauf, ohne dass sich dadurch wirklich klären lässt, was ein Weblog ist. Trotz allem zieht er folgendes Fazit:

"Weblogs sind nichts anderes als regelmäßig aktualisierte, sehr subjektive, oft rasend komische, manchmal schon literarische, nicht selten politische Webseiten, gemacht, gepflegt und publiziert von Individualisten, die was zu sagen haben und sich (meist) auch gut ausdrücken können. Weblogs sind keine Nachrichtenquellen, sie sind Kommentare zur Welt- oder auch zur persönlichen Lage des Autors. Und sie sind - und in dieser Hinsicht stimmt das hyperventilierende Hypergestammel der Hyper - die einfachste, schnellste und billigste Möglichkeit, ein Millionenpublikum zu erreichen."
Verfasst von klauseck am 05.07.04, 17:42 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (1)

Business-Blogger-Treffen in München

Am 6. Juli sind einige bekannte Blogger-Szene-Größen in München zu Besuch auf dem IT- und Medien-Stammtisch des FIWM. So erwarten wir die US-Gründer von Six Apart Mena und Ben Trott. Außerdem kommen Loic le Meur und Heiko Hebig.

Weiterlesen: Business-Blogger-Treffen in München
Verfasst von klauseck am 02.07.04, 16:53 | Permalink | Kommentare (2) | TrackBack (1)

Business Weblogs nicht ohne Content

Welche Themen kann ein Unternehmen online für sich besetzen? Welche Ideen hat es für das Blogging? Bevor ein Unternehmen ein Bussiness Weblog einrichtet, sollte es einige Fragen überprüfen:

"If you don't have access to a continual stream of information relating to your company or the product you intend to promote, implement a periodic e-newsletter. Blogging isn't for you. " (Tessa Wegert bei ClickZ

Ein regelmäßiger Corporate Newsletter, der alle ein bis drei Monate verschickt wird, ist manchmal sinnvoller als ein Weblog, das nicht regelmäßig mit Inhalten bestückt wird.

Verfasst von klauseck am 01.07.04, 11:48 | Permalink | Kommentare (2)

Kein Hardselling via Weblogs

Erfolgreiche Business Weblogs unterscheiden sich von klassischen Websites. Sie können zwar als Marketing-Tool eingesetzt werden, sollten jedoch nicht als Advertorials zum direkten Verkauf von Produkten und Services genutzt werden:

"The objective is for consumers to depend on your blog for aggregated news and information relevant to your business. If they only wanted corporate babble, they'd visit your Web site." (Tessa Wegert, Ads on Blogs, Blogs as Ads 2; via ewerx)
Verfasst von klauseck am 01.07.04, 11:31 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (1)
cyDome Startseite
Über Klaus Eck


Wer ist Klaus Eck?
Impressum
Home
Kategorien
Content
E-Mail-Marketing
Firmenstrategien
Messaging
Netzwerke
RSS
Sicherheit
Social Software
Spam
Suchmaschinen
Telekommunikation
Web-Browser
Weblogs
Archiv
Dezember 2004
November 2004
Oktober 2004
September 2004
August 2004
Juli 2004
Juni 2004
Mai 2004
April 2004
März 2004
Februar 2004
Januar 2004
Dezember 2003
Links
econcon
Corante
Content Bizz
Eck.Punkte.log
Paidcontent.org
Lockergnome's RSS Resource
RSS Verzeichnis